Keine Angst vor großen Hunden

  • „Keine Angst vorm großen Hund“ – Unter diesem Motto wagten sich am 01. und 03.08.2018 insgesamt 15 mutige Schüler zwischen 8 und 14 Jahren in die GbF nach Bad Kissingen, um am diesjährigen Ferienspaßprogramm, organisiert durch die Stadt Bad Kissingen, teilzunehmen.

    Einen Vormittag lang lernten die Kinder, angeleitet durch die speziell geschulten Pädagoginnen Angelika Meister und Ramona Ziegler, sowie deren Therapiebegleithunden Bandit und Hopi das 1x1 im Umgang mit dem Hund. Es wurden zunächst die Abstammung, Hunderassen, Hundeberufe und die besondere Sinnesleistung von Hunden erarbeitet. Um zu überprüfen, ob die Nasen von Bandit und Hopi wirklich so gut sind, versteckten die Schüler Käsewürfel, die von den beiden Hunden eifrig gesucht wurden.
    Natürlich gibt es auch Regeln im Umgang mit Hunden, die von den wissbegierigen Hundekennern durch selbstgemalte Bilder eindrucksvoll und kreativ veranschaulicht wurden.

    Das Highlight des Vormittags war aber mit Sicherheit das Bewältigen eines durch die Schüler selbst geplanten Parcours mit ihrem „Lieblingshund“. Auch die Kinder, welche vielleicht vorher noch Abstand zu den Hunden hielten, kamen nun immer näher und erfreuten sich an den gemeinsamen Aktivitäten.
    Um ein Andenken an den schönen Vormittag mit nach Hause zu nehmen, fertigten die Kinder im Anschluss Pfotenabdrücke der Hunde und daneben ihren eigenen Handabdruck, was den Kindern sichtlich Spaß bereitete. Zum Abschluss rauchten beim Hundequiz noch einmal die Köpfe, welches die Schüler aber absolut souverän meisterten, sodass sie am Ende stolz ihre Urkunden entgegen nehmen konnten.

    Mit einem durchweg positiven Feedback endeten zwei spannende, kurzweilige Vormittage, in denen die Schüler viel Wissen rund um den Hund mitnehmen, Ängste besiegen („Jetzt weiß ich, dass es auch liebe Hunde gibt“) und mehr Selbstvertrauen gewinnen konnten. Und die Hunde, naja, sehen Sie selbst….

    3.057 mal gelesen