Pferde und selbstsicheres Auftreten

Unter dem Motto: Wie Pferde zu einem selbstsicheren Auftreten verhelfen können wurde ein Gruppenangebot „Pferdegestützte Therapie“ organisiert. Alle Auszubildenden haben sich im Vorfeld bereits auf das Angebot gefreut, obwohl sie vorher noch keine großen Erfahrungen im Umgang mit Pferden hatten. Am 02.11.2021 fuhren wir gemeinsam zur „Reittherapie An der Lauer“ in Maßbach. Hier wurden wir sehr freundlich von Petra Kellermann empfangen, welche das Angebot durchführte.


Das Ziel der „Pferdegestützten Therapie“ war das Selbstbewusstsein unserer Auszubildenden zu stärken und ihnen die Auswirkungen von Körpersprache auf das Gegenüber zu vermitteln. Dazu hat sich Frau Kellermann verschiedene Übungen mit den beiden Therapiepferden Sam und Gæfa überlegt.


Zu Beginn gab es eine kurze Vorstellungsrunde und Verhaltensregeln im Umgang mit dem Pferd wurden erklärt. Dann begannen wir mit dem Putzen der beiden Pferde, was diese sehr genossen. Zur Veranschaulichung des korrekten Führens gab es erst eine Trockenübung, bei der sich die Auszubildenden gegenseitig durch den Parcours führen durften, bevor sie das dann mit den Pferden machten. Teilweise war das eine ganz schöne Herausforderung.


Es war sehr interessant zu sehen, wie sehr sich die eigene Anspannung oder Unsicherheit beim Führen auf die Pferde übertrug. Frau Kellermann gab den guten Tipp, dass man nach vorne schauen soll, wo man hin will und nicht auf den Boden. Das kann man genauso auf sein selbstbewusstes Auftreten im Alltag übertragen. Zum Glück durften wir mehrmals üben und so wurden alle Auszubildenden bei den weiteren Durchgängen selbstsicherer und das Führen der Pferde klappte immer besser.


Dann war Sam alleine im Einsatz: die Auszubildenden stellten sich in die Mitte der Reitbahn und Sam musste mit Hilfe ihrer Körpersprache und den Gerten als verlängertem Arm dazu gebracht werden außen herum zu laufen und das auch noch in den verschiedenen Gangarten. Wer wollte, durfte dann Sam auch zu sich in die Mitte einladen.


Als letzte Gruppenaktivität bekamen die Auszubildenden die Aufgabe Sam komplett mit einer Plane einzudecken. Da das Pferd ein Fluchttier ist, mussten sich die Auszubildenden vorab gemeinsam überlegen, wie sie Sam dazu bringen, sich eindecken zu lassen. Auch diese Aufgabe haben unsere Auszubildenden gemeinsam sehr gut gemeistert und Sam stand zum Schluss komplett eingepackt da.


Alle Auszubildenden sagten am Ende, dass sie etwas gelernt haben und das selbstbewusste Auftreten auch im Alltag üben möchten. Außerdem wollten sie gerne Sam im Dienstauto mitnehmen…was natürlich leider nicht ging.