Kulinarik trifft Kunst in der GbF Schweinfurt

Dafür mussten sich die Auszubildenden des zweiten und dritten Ausbildungsjahrs zur Fachpraktiker:in Küche bzw. zur Köchin mächtig ins Zeug legen. Unter Anleitung der Küchenchefs Uwe Schulze und Matthias Köchig wurde von den jungen Menschen ein exzellentes 4-Gänge-Menü zubereitet, das sich in dieser Form vor keiner Gourmetküche zu verstecken braucht. So wurde den Gästen etwa „Cappucino vom Steinpilz mit Rosenkohlblättern und Kürbis Ravioli“ sowie „Schokoladentropfen mit Grand Marnier Parfait an Gewürzzwetschgen mit weißem Mocca Schaum und karamellisiertem Strudelblatt“ gereicht. Für den hervorragenden Service sorgten weitere junge Menschen aus anderen Ausbildungsbereichen der GbF Schweinfurt (Fachpraktiker Hauswirtschaft, Verkäufer:in, Fachpraktiker im Maler- und Lackiererhandwerk). Als eigenständiger und hochkarätiger Programmpunkt führte ein renommierter Musiker zwischen den Hauptgängen Stücke aus der Oper „Die Fledermaus“ auf und gab dem Abend nicht zuletzt dadurch eine ausgesprochen elegante Note.



Michael Bissert (Präsident der Handwerkskammer für

Unterfranken) und Gertrud Türk (Geschäftsführerin der GbF Schweinfurt mbH)


„Tatsächlich denken wir darüber nach, hier in der GbF Schweinfurt eine ganz neue kulinarische Reihe zu eröffnen“, sagt Ellen Siedler, Leiterin Berufsausbildung und Reha. „Wir sind noch nicht abschließend sicher, wie das realisiert werden kann, aber dass wir darauf hinarbeiten, ist mittlerweile für uns klar“. Obwohl diese Veranstaltung sicherlich nichts „Alltägliches“ an sich hatte, geben diese Äußerungen durchaus Anlass zur Hoffnung, mindestens eine weitere Auflage dieses Events erwarten zu dürfen.

Kommentare