Mit wenigen Worten durchstarten!

Diese Jobbörse war gezielt für Zugewanderte konzipiert und es erschienen auf Einladung ca. 220 Arbeitsuchende, um sich über adäquate Beschäftigungsmöglichkeiten zu informieren und Kontakte zu den teilnehmenden Unternehmen zu knüpfen.


Insgesamt stellten 9 Firmen aus der Region aus verschiedenen Branchen aus, die auch geeignete Jobs für Zuwanderte anbieten. Die Firmen präsentierten sich in den passenden Werkstätten der GbF mit ihren Materialien, sodass ein guter Eindruck vom Arbeitsalltag entstand.


Zudem war auch die Handwerksammer mit ihrem Hauptgeschäftsführer Herrn Paul und ihrer Anerkennungsberatung vor Ort. Einige Kolleg:innen der Agentur für Arbeit, dem Jobcenter und der GbF stellten sich für Übersetzungen zur Verfügung, sodass nahezu alle Verständigungsschwierigkeiten ausgeräumt werden konnten. Ebenso waren viele Mitarbeitende von der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter, sowie auch deren gesamte Geschäftsleitung anwesend, um die Arbeitsuchenden bestmöglich durch das Ausstellungsgelände zu leiten und bei aufkommenden Fragen zu unterstützen.


Es war ein durchaus gelungener Auftakt für die WorkBörse. Die beteiligten Firmen waren beeindruckt, dass so viele Bewerber vorbeikamen und sich informierten, teils wurden direkt Folgegespräche oder Probearbeiten vereinbart. Die Firmen haben sich auch sehr über die gute Versorgung mit Getränken und Snacks durch die Ausbildungsabteilung der GbF gefreut. Von der Agentur für Arbeit gab es im Anschluss ein großes Dankeschön für den hervorragenden Einsatz der Mitarbeitenden und Auszubildenden der GbF. Sie hätten sich keine bessere Location vorstellen können.


Alle Beteiligten waren sich am Ende der Veranstaltung einig, dass die WorkBörse im nächsten Jahr wieder stattfinden soll.


Bilder (Angelika Meister)